Maiandacht 2021 - Hallertauer Fußwallfahrt 1961 e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Maiandacht 2021

Der Verein
Maiandacht

Gut meinte es die Gottesmutter mit den Wallfahrern, denn rechtzeitig zur Maiandacht zeigte sich die Sonne und tauchte den Kirchengarten in Lohwinden in blendendes Licht.

Viele Wallfahrer konnte Hausherr Pfarrer Nowack zusammen mit Pilgerpfarrer Roeb und Pilgerführer Nöscher begrüßen, die diszipliniert mit Maske und Abstand die Maiandacht besuchten.

Pilgerpfarrer Roeb hatte die Andacht vorbereitet und sprach die Texte.

Die musikalische Gestaltung übernahm eine Bläsergruppe um Andreas Gudera, in der mit Martin Linseisen und Markus Niedermeier weitere Wallfahrer mitwirkten. Martin Gudera und Thomas Bortenschlager rundeten das tiefe Blech ab.
Zum Abschluss der Maiandacht stimmte Pfr. Nowak das Lied zur schwarzen Madonna an.

Pilgerführer Nöscher sprach den Wallfahrern aus dem Herzen, als er sich bei den Geistlichen, den Musikern und den Mesnern für die Gestaltung und  Hilfe bedankte und auf die gute Wahl des letzten Maisonntags für die Maiandacht verwies.

Skeptisch zeigte sich Klaus Nöscher allerdings in Bezug auf die Durchführbarkeit der diesjährigen Wallfahrt. Zu viele Unwägbarkeiten stehen noch im Weg.
Aber es ist ja noch früh im Jahr … auf alle Fälle war die Freude, sich einmal wieder getroffen zu haben, in allen Gesprächen spürbar.


 
Hallertauer Fußwallfahrt 1961 e. V. - Copyright 2020. Alle Rechte vorbehalten.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü